Zu Inhalt springen
🖤 Welttag der Dankbarkeit: Yvo sagt danke! Sicher dir jetzt -20% auf über 4.000 Artikel! - Hier sparen!
🖤 Welttag der Dankbarkeit: Yvo sagt danke! Sicher dir jetzt -20% auf über 4.000 Artikel! - Hier sparen!

Zurück in die Zukunft

Zurück in die Zukunft Fanartikel

1985 schickte uns Regisseur Robert Zemeckis nach einem Drehbuch von Bob Gale in die Zukunft. Oder besser gesagt, erst einmal in die Vergangenheit. Der Sci-Fi Film um einen Rockmusik spielenden Teenager, der in die 1950er reist, um dafür zu sorgen, dass seine Eltern sich ineinander verlieben, wurde zum absoluten Kultfilm, der es zum 30-jährigen Jubiläum sogar noch einmal in die Kinos schaffte.

 

Michael J. Fox, der den Marty McFly spielte, wurde zum gefragten Hollywood-Star, und das, obwohl er ursprünglich eigentlich gar nicht mitspielen sollte. Seine Rolle ging zu Anfang an Eric Stoltz, mit dem auch die ersten Szenen gedreht wurden. Zemeckis war aber unglücklich über die Besetzung, sodass er Fox engagierte und die bereits abgedrehten Szenen mit ihm neu aufnahm. Auf YouTube oder auf den DVD- und Blu-ray Versionen gibt es einige der nicht verwendeten Szenen zu sehen, auf denen Eric Stoltz statt Michael J. Fox den Marty mimt.

 

Auch das Ende des Films, als Dr. Emmett Brown Marty bittet, mit ihm in die Zukunft - ins Jahr 2015 - zu kommen, war ursprünglich als Scherz gemeint. Ernst wurde es erst als der große Erfolg von Zurück in die Zukunft zum Wunsch nach einem zweiten Teil führte. Dieser sollte die als Witz gedachte Prämisse wieder aufgreifen und Marty auf sein zukünftiges Ich und seinen Sohn treffen lassen.

 

Mit über 300 Millionen Dollar Einspielergebnis bei etwa 40 Millionen Dollar Budget wurde auch das Sequel von 1989 zu einem Riesenerfolg und das offene Ende machte klar, dass man die Geschichte mit einem dritten Teil abschließen würde. Ein Jahr später startete dann mit Zurück in die Zukunft III der krönende Abschluss der Trilogie und schickte uns in Emmett Browns Lieblingsepoche, den Wilden Westen. Wie schon beim ersten Teil führte auch bei den Nachfolgern Robert Zemeckis Regie und Bob Gale, von dem der Kultklassiker "1941 – Wo bitte geht’s nach Hollywood" stammt, schrieb das Drehbuch.

 

In allen Teilen wurde Dr. Emmett Brown von Christopher Lloyd gespielt und Michael J. Fox übernahm sogar mehrere Rollen. Während er im ersten Film "nur" den Marty spielte, verkörperte er im zweiten zusätzlich noch seine Tochter und seinen Sohn und im dritten Film seinen Vorfahren Seamus McFly. Thomas F. Wilson schlüpfte in jeder Epoche der Trilogie in die Rolle des Biff Tannen (mal als Teenager in den 50ern, als Erwachsener in den 80ern und als Revolverheld im 19. Jahrhundert) und Lea Thompson spielte Martys Mutter. Zwei der Stars sah man jedoch nur im ersten Teil. Crispin Glover, der Martys Vater spielte, wollte in Back To The Future II nicht mehr mitmachen, sodass man seine Rolle dort nur in einer kurzen Einstellung, gespielt von Jeffrey Weissman sah und sie schließlich komplett rausgeschrieben wurde. Die Rolle von Martys Freundin ist zwar in jedem der Filme präsent. Jedoch wurde Jennifer im ersten Teil noch von Claudia Wells gespielt, während sie in den Nachfolgern von Elisabeth Shue abgelöst wurde, nachdem Wells aus privaten Gründen (Krebserkrankung der Mutter) nicht mehr zur Verfügung stand.

 

Dank des großen Erfolgs der drei Filme gab es in den Jahren 1991 und 1992 sogar eine Back To The Future Fernsehserie, die es in 26 Episoden immerhin auf zwei Staffeln brachte und nach den Geschehnissen von Teil 3 spielt. Außerdem erschienen im Laufe der Jahre mittlerweile Dutzende Computer- und Videospiele zum Franchise und 2020 wurde es sogar als Musical adaptiert. 1990 vermarktete das japanische Unternehmen Data East einen Zurück in die Zukunft Flipperautomaten und im Themenpark der Universal Studios gab es die Attraktion Back To The Future: The Ride.

 

Wenn du als Fan von Filmen & Serien auf der Suche nach Merch zu Zurück in die Zukunft bist, dann ist unser Onlineshop die richtige Adresse für dich. Bei uns bekommst du zum Beispiel das Filmplakat als Poster oder den Delorean als gerahmten Kunstdruck. Wir haben Fanartikel wie Back To The Future Caps, T-Shirts und andere Bekleidung, aber auch Puzzles, Figuren, Notizbücher und Lampen zur Zeitreise-Trilogie.

 

Klick dich mit 140km/h (oder im Original 88mph) durch unser Angebot. Für echte Film & TV Nerds haben wir Tassen mit der Anspielung auf die 1.21 Gigawatt, die der Fluxkompensator braucht, um den Zeitsprung auszuführen. Ob du auf der Suche nach Taschen, Deko oder Accessoires zu deinem Lieblingsfilm bist oder nach coolen Geschenken für Filmfreaks und Serienjunkies suchst, du wirst hier im yvolve Shop fündig. Neben Merchandise für Geeks wie dem Outatime Metallschild oder der Hoverboard Fußmatte bekommst du bei uns auch praktische Trinkgläser oder Farbwechseltassen im Zurück in die Zukunft Design.

 

Wusstest du eigentlich, dass die Zeitmaschine ursprünglich ein Kühlschrank sein sollte und man die Idee aus Jugendschutzgründen wieder verwarf? Die Geschichte in und rund um Zurück in die Zukunft steckt voller interessanter Fakten und bildet zum eigentlichen Filmgenuss noch einen zusätzlichen Reiz. In den Filmen wird die Rathausuhr durch einen Blitzschlag zerstört. Derselbe Blitz, den Marty und der Doc nutzen, um die 1.21 Gigawatt aufzutreiben. Als hätte das Universum einen Sinn für Humor, wurde das Set des dritten Teils in der realen Welt ebenfalls von einem Blitz zerstört und ist verbrannt.

 

Laut ersten Drehbuchfassungen sollte Zurück in die Zukunft eigentlich Space Man From Pluto heißen, Einstein sollte ein Schimpanse sein und statt des DeLorean sollte die Zeitmaschine in einem Ford Mustang stecken. In einer Akte X Folge gibt es sogar die Erzählung von einem Paralleluniversum, in dem Eric Stoltz die Rolle von Marty eingenommen hat. Witzig wäre es gewesen, wenn er in dieser Version mit einem Schimpansen in seinem Ford Mustang vom Pluto gekommen wäre.

 

Letztlich können wir jedoch froh sein, dass wir in unserem Universum leben, in dem die Back To The Future Trilogie aus drei hervorragenden Filmen besteht, an denen wir nichts auszusetzen haben und zu denen wir dir das beste Merchandise bieten können. Auch wenn Fans immer auf einen vierten Teil gehofft haben, wird wohl nie einer erscheinen. Trotzdem schlüpften Michael J. Fox und Christopher Lloyd im Jahr 2015 nochmal für einen kurzen Moment in ihre alten Rollen, als sie anlässlich des 30. Jubiläums in Jimmy Kimmels Show auftraten und dabei mit einem DeLorean vorfuhren. Der Clip wurde mittlerweile auf YouTube viele Millionen Male geklickt und obwohl Lloyd schon sehr alt und Fox stark vom Parkinson gezeichnet war, fühlte man sich als Zuschauer wohlig in die alte Zeit zurückversetzt und konnte in Nostalgie schwelgen.